Amnesty International Jugendgruppe Leipzig

Impressum | Login

Jugendgruppe Leipzig

StartseiteAktuelles

Die nächsten Termine

Reguläres Gruppentreffen

  • am Donnerstag, dem 10.08.2017 um 19 Uhr, Dorotheenplatz 2: Erstes Treffen für dieses Schuljahr!

Die letzten Aktionen

3. Dezember 2016

BRIEFMARATHON 2016

Abgefrorene Zehen. Blaue Lippen. Und ein paar Jugendliche, die fremde Leute anquatschen, um ihnen das wertvollste zu entlocken, was sie haben. Ihr ganzes Geld. Äh, nee, sorry falscher Film. Ich meinte: Ihre Kraft, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Leider waren viele an diesem schönen aber kühlen Samstag viel zu beschäftigt, um unsere Briefe zu unterschreiben. Trotzdem danke, an alle die es getan haben! Ob nun gezwungenermaßen oder weil wir euch vollquatschten oder sogar freiwillig! ;) War echt cool. :)

Ihr habts heut leider verpasst, wollt aber trotzdem mitmachen? Kein Ding! Hier klicken:
https://www.briefmarathon.de








16. Juli 2016

WIR BEIM CHRISTOPHER STREET DAY

Cool, dass ihr alle da wart! Man konnte bei uns mal wieder coole Beutel besprühen, wichtige Petitionen unterschreiben, diesmal zum Thema LGBTI in Tunesien und natürlich mit uns plaudern. Tragt eure Beutel in die Welt und zeigt, wie cool ihr seid!
Und... natürlich, wie cool wir sind ;)






29. Juni 2016

PREMIERE VON SEEFEUER

Gestern durften wir bei der Leipzig-Premiere des Gewinnerfilms der Berlinale 2016 "Seefeuer" in Anwesenheit des Regisseurs Gianfranco Rosi mit unseren Petitionen für sichere Zugangswege werben.



Ein aufwühlender Film, der in zauberhaftem und doch grausigem Wechselspiel die Flüchtlingskrise und das Leben der Einheimischen auf Lampedusa zeigt - auf jeden Fall sehenswert! Und ab 28.Juli in den Kinos.

22. Juni 2016

POETRY SLAM

Was für ein wunderbarer Abend! Danke an alle, die gestern da waren, es hat unglaublichen Spaß gemacht! Dank vor allem auch an alle 9 SlammerInnen, Fiete und Leonie Warnke - ihr habt den Abend einzigartig gemacht! Danke an die Moritzbastei für den tollen Ort :-) und danke an alle SpenderInnen und PetitionsunterzeichnerInnen! ;)





Unsere SlammerInnen bewiesen, dass Rhythmus in ihrem Blut steckt. Passendes Slam-Thema: People on the move! Yeah!



Sie haben den Abend gerockt: Fiete!




19. Juni 2016

MENSCHENKETTE WOHOOO!!!

Sonnenschein, 2500 Menschen, ein Park, eine Strecke, eine Stadt. Leipzig. Einfach unglaublich, wie viele engagierte Leute gestern in Leipzig ein Zeichen gegen Rassismus, für Menschenrechte und Vielfalt setzten! Wir waren natürlich dabei, organisierten, ordneten, ließen uns filmen und trugen das Fronttranspi! Mega cool!






11. Juni 2016

WELCOME2STAY KONGRESS

Am letzten Wochenende waren wir auf dem Welcome2Stay-Kongress mit einem Stand vertreten, bei dem wir u.a. unsere aktuelle Kampagne gegen rassistische Gewalt in Deutschland vorgestellt haben. Bei angenehmen Wetter konnte man entweder hinter dem Stand entspannen oder hochaktuelles Infomaterial anpreisen ;)



Vielen Dank an alle, die vorbeigekommen sind! Ihr coolen Säue! (Just fun :P)


25.-29. Mai 2016

KATHOLIKENTAG LEIPZIG

In der letzten Woche waren wir auch beim Katholikentag mit einem Stand vertreten und haben sehr viele interessante Gespräche führen können, haufenweise Info-Material verteilt und zahlreiche Unterschriften für unseren Einzelfall sammeln können. Auf dem Foto bringen wir gerade Bundesjustizminister Heiko Maas unsere Petition zur Gesundheitsversorgung von traumatisierten Geflüchteten nahe.



Vielen Dank an alle, die uns besucht haben!


22. Mai 2016

CONNEWITZER STRASSENFEST

Frühsommerliche Hitze, begeisterte Menschenmassen, viele bunte Stände - und mittendrin wir mit unserem knallgelben Amnestybanner! Ja, wir waren auch diesen Sonntag beim Connewitzer Straßenfest dabei... Vielen Dank an alle die in der Hitze fleißig am Stand mitgemacht haben und an all die Interessierten, die uns am Stand besuchten und fleißig Petitionen unterschrieben oder sich fotographieren ließen ;)






30. April 2016

LEIPZIG. COURAGE ZEIGEN.

Wunderschönes Wetter, Bombenstimmung und ein riesiger Amnesty-Doppelstockbus. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Das hätte ich auch gedacht, wenn nicht plötzlich aus dem Nichts das Amnesty-Mobil aufgetaucht wäre.



Begeisterung auf allen Gesichtern. Dass das so cool wird, hatte keiner erwartet. Mit offenem Dach im Bus sitzen, den Blick auf die Menschenmenge vor der Bühne, als z.B. Philipp Dittberner seinen Song "Wolke 4" spielt, am Stand stehen und sich mit netten Leuten unterhalten, oder mit unseren zwei Schildern in die Menge zu laufen und die Leute mit Botschaften gegen Rassismus in den Händen zu fotographieren, es war viel zu tun und hat mega Spaß gemacht!










Echt eine mega gut gelungene Amnesty-Aktion!




28. April 2016

FRÜHLINGSFEST MIT REFUGEES

Spiele, Musik und gutes Essen gab es beim Frühlingsfest im Wahrener Dominikanerkloster, organisiert von der Sophienkirchgemeinde und der Gemeinde St. Albert. Zusammen mit geflüchteten Personen verbrachte man einen schönen Abend, gewann beim Eierlauf, verlor beim Sackhüpfen, probierte landestypische Spezialitäten und tauschte sich mit den Anwesenden aus. Ein entspannter, multikultureller Frühlingsbeginn.


20. März 2016

HAND IN HAND GEGEN RASSISMUS

"Hand in Hand gegen Rassismus - Für Menschenrechte und Vielfalt!" - Das war auch unser Motto am Samstag, dem 19. März zum internationalem Tag gegen Rassismus. Wir veranstalteten eine riesige Kreideaktion auf dem Leipziger Marktplatz und besprühten trendige Jutebeutel mit bunten Amnesty- und Anti-Rassismus-Symbolen.
Natürlich haben Infomaterialien, Sticker und viel Freude an unserem Infostand nicht gefehlt. Ein bunter Tag gegen das Denken in Schwarz-Weiß ;)




Der ganze Marktplatz war durch die Mithilfe vieler engagierter Spaziergänger, Kinder, Geflüchteten, Shopping-Süchtigen (kleiner Spaß ;) ) und durch einfach nette Leute schon bald zum Träger von tausenden Botschaften geworden! Schade, dass danach alles weggeputzt werden musste... vielen Dank nochmal an alle, die mitgeholfen und mitgekreidet haben!










18. März 2016

NEUES VOM BRIEFMARATHON

NEUER REKORD: Beim Amnesty-Briefmarathon 2015 sind weltweit 3.714.141 Millionen Briefe, SMS, E-Mails und Tweets für Menschen in Not und Gefahr verschickt worden!
Und das schon mit ersten Erfolgen: Im Februar wurde Albert Woodwox nach 44 Jahren Isolationshaft in den USA endlich freigelassen!
Auch die Regierung von Burkina Faso hat sich dazu verpflichtet, Früh- und Zwangsverheiratungen abzuschaffen, nachdem "Briefe, E-Mails und Nachrichten von Menschen aus der ganzen Welt eingegangen waren"!

Ein Riesen-Danke an alle, die mitgemacht haben!! :)



20. Februar 2016

PROTESTSTAND ZUM ASYLPAKET II

Vielen Dank an alle, die trotz des kalten Wetters gestern bei uns fleißig Briefe an unsere Bundestagsabgeordneten gegen das Asylpaket II geschrieben haben! Am Ende sind's 56 Briefe geworden, die jetzt schon alle bei der Post sind und auf ihre Zustellung warten.



NACHTRAG: Zwar wurde das Asylpaket II verabschiedet, doch unsere Aktion hat auf jeden Fall etwas gebracht! Es haben viel mehr Abgeordnete dagegen gestimmt als noch beim Asylpaket I, so viele wie nur einmal zuvor in der Legislaturperiode. Zudem haben wir von Daniela Kolbe (SPD) eine persönliche Nachricht bekommen, in der sie uns bestätigte, dass sie gegen das Asylpaket II stimmen wird und sich für unseren Brief bedankte.



7. Februar 2016

BRIEF-/E-MAIL-AKTION

Bitte macht mit bei unserer Brief- und E-Mail-Aktion gegen das Asylpaket II - noch diesen Monat soll es im Bundestag beschlossen werden! Wir haben dagegen große menschenrechtliche Bedenken: Asylverfahren sollen durch Verschlechterung beschleunigt, unbegleitete Kinder von ihren Eltern ferngehalten und Länder, die vom Auswärtigen Amt als hochgefährlich für deutsche Touristen eingeschätzt werden, sollen zu sicheren Herkunftsländern für geflüchtete Menschen erklärt werden.

Das wollen wir verhindern! Darum versuchen wir, mit einer deutschland-weiten Brief- und E-Mail-Aktion die Bundestagsabgeordneten auf unsere Einwände aufmerksam zu machen. In so kurzer Zeit wie möglich sollen so viele Briefe und E-Mails wie möglich an die Bundestagsabgeordneten eures Wahlkreises geschrieben werden. Und hier seid ihr gefragt! Bitte nehmt euch fix die eine Minute für unsere geflüchteten Mitmenschen.

So wird's gemacht:

E-MAIL:
1. Sucht euch hier eure Bundestags-Abgeordneten raus: http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/
2. Kopiert euch folgenden Text und schickt ihn ihnen über das Bundestags-Kontaktformular oder per Mail: http://www.amnesty.de/2016/2/4/abstimmung-ueber-das-asylpaket-ii-und-ueber-weitere-sichere-herkunftsstaaten-im-deutschen-b

Proteststand mit Briefaktion gegen Asylpaket II
am 19.02.2016, 15.30-18.30 Uhr, Innenstadt
BRIEF:
1. Sucht euch hier die Adressen eurer Abgeordneten heraus: http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/
2. Füllt diese Briefvorlage aus, druckt sie aus und sendet sie an die Adressen: https://www.amnesty.de/files/Briefentwurf_MdBs_beschreibbar.pdf

Es wäre schön, wenn ihr möglichst viele eurer Freunde, Bekannte und Verwandte dazu bewegen könnt, mitzumachen. Wir zählen auf euch!

Vielen lieben Dank,
eure Leipziger Amnesty-Jugendgruppe :)


30. Januar 2016

SACHSPENDENAKTION

Bei einer kleinen Sachspendenaktion über zwei Tage an der Thomasschule haben wir einige Schul-, Freizeit- und Hygienesachen für geflüchtete, obdachlose und verwaiste Menschen in Leipzig sammeln können. Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!



11. Januar 2016

LICHTERKETTE

Gemeinsam mit vielen anderen Leipzigern haben wir als Zeichen des Willkommens und des friedlichen Zusammenlebens eine große Lichterkette um den Innenstadtring geformt. Danke an euch alle, dass ihr trotz Regens gemeinsam mit uns ein Zeichen der Hoffnung für ein friedliches Zusammenleben gesetzt habt!
Die Welt braucht Menschen, die für andere da sind. :)



06. Januar 2016

MADAYA

Diesmal eine ernste Nachricht:
Nachdem gestern die Bildzeitung als erstes deutschsprachiges Printmedium über die dramatische Situation in der syrischen Stadt Madaya berichtet hat, haben heute endlich andere große Medien nachgezogen.

Madaya gehört zu der syrischen Hauptstadt Damaskus und wird seit einem halben Jahr durch die Truppen von Diktator Assad und der Hisbollah-Miliz belagert. Seitdem kommen keine Lebensmittel mehr in die Stadt, 40.000 Einwohner werden ausgehungert. 1 kg Reis oder Mehl kosten inzwischen über 100 Euro. Der Wintereinbruch hat die ohnehin dramatische Situation für die Menschen noch einmal deutlich verschärft. Das fehlende Brennholz zum Wärmen ist dabei das geringste Problem. Die Leute ernähren sich von Blättern, schlachten ihre Hunde und Katzen. Unheimlich verstörende Bilder von ausgemergelten Kindern sind im Internet zu finden, die wir hier aber nicht zeigen möchten. Bis jetzt sind über 30 Menschen verhungert, die Lage wird mit jedem Tag schlimmer. Madaya ist nicht der einzige Ort, auch die Einwohner von Zabadani werden seit langem belagert. Die internationale Gemeinschaft muss schnellstmöglich den Ernst der Lage erkennen und dafür sorgen, dass unverzüglich humanitäre Hilfe in ausreichender Menge in die Städte gelassen werden. Das Aushungern von Zivilisten darf niemals ein Mittel der Kriegsführung sein!

Ergänzend möchten wir auf zwei Möglichkeiten zur Hilfe hinweisen:
- Die schweizer Facebookseite Wärme für Madaya - Syrien sammelt Spenden und unterstützt die von dortigen Jugendlichen gegründete Organisation "Amrha", um die Bewohner von Madaya mit dem Lebensnotwendigsten zu versorgen.
- Die Petition "Save Madaya from starvation" richtet sich an die Vereinten Nationen, um geeignete Maßnahmen gegen den Hungertod der 40.000 Einwohner Madayas zu ergreifen: https://secure.avaaz.org/en/madaya_starvation_siege/?pv=64

Zum Weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-hungersnot-im-belagerten-syrischen-madaya-1.2807819



31. Dezember 2015

JAHRESWECHSEL

Liebe Freundinnen und Freunde! :)
Wir bedanken uns sehr für eure Unterstützung im letzten, sehr ereignisreichen Jahr. Gemeinsam mit euch werden wir auch 2016 versuchen, Lichter der Hoffnung in die Finsternis zu entzünden.
Euch und allen Menschen in schwierigen Zeiten wünschen wir ein friedliches und glückvolles neues Jahr!
Bild: Amnesty International Schweiz



24. Dezember 2015

WEIHNACHTEN

Wir wünschen euch, wo immer ihr seid, ein schönes und wundervolles Weihnachtsfest; ein Fest, so wie ihr es euch für euch und eure Liebsten wünscht.
Auch wünschen wir allen Menschen, die in diesen Tagen kein sicheres und friedvolles Miteinander im Kreis ihrer Liebsten haben können, die angsterfüllt und sorgenvoll in die Zukunft blicken und nicht wissen, was der nächste Tag für sie und ihre Kinder bringen wird - auch denen wünschen wir Wärme in diesen kalten Tagen, Trost in diesen leidvollen Momenten und Liebe in dieser hasserfüllten Zeit.



23. Dezember 2015

KRIEG IN SYRIEN

Im heute erschienenen Bericht „Civilian objects were not damaged‘: Russia’s statements on its attacks in Syria unmasked“ wirft Amnesty International der russischen Regierung die Tötung von hunderten syrischen Zivilisten, teilweise in voller Absicht, vor. Die gezielten Bombenangriffe auf Moscheen, einen Markt und sogar medizinische Einrichtungen kämen Kriegsverbrechen gleich. In mehreren Fällen sollen die russischen Behörden bewusst gelogen haben, um zivile Schäden zu vertuschen.
Diese mutmaßlichen Verstöße gegen das Kriegsvölkerrecht müssen unbedingt unabhängig untersucht werden!
https://www.amnesty.at/de/russland/


21. Dezember 2015

BRIEFMARATHON

Vielen, vielen Dank, dass ihr alle so zahlreich beim Briefmarathon mitgemacht habt! Gemeinsam mit der Amnesty Hochschulgruppe Leipzig konnten wir insgesamt 595 Briefe sammeln. Wir werden sie in den nächsten Tagen losschicken und hoffentlich bald über Erfolge berichten können.
Wir halten euch auf dem Laufenden! :-)
Briefmarathon


15. Dezember 2015

BRIEFMARATHON

Heute waren wir gemeinsam mit der Hochschulgruppe in der Universität und haben fleißig Unterschriften für unsere Einzelfälle gesammelt! Bisher haben wir 127 Briefe gesammelt, vielen Dank an alle Helfer. :-)
Hunderttausende Menschen schreiben weltweit innerhalb weniger Tage Millionen Briefe. Sie drücken darin ihre Solidarität mit Menschen aus, deren Rechte verletzt werden, und sie appellieren an Regierungen, die Menschenrechte zu achten. Jeder Brief zählt, also macht bitte mit!
Morgen sind wir noch einmal in der Universität und werden ordentlich Gas geben!


04. Dezember 2015

BRIEFMARATHON

Heute startet der Amnesty-Briefmarathon!
Hunderttausende Menschen schreiben weltweit innerhalb weniger Tage Millionen Briefe. Sie drücken darin ihre Solidarität mit Menschen aus, deren Rechte verletzt werden, und sie appellieren an Regierungen, die Menschenrechte zu achten. Jeder Brief zählt, also macht bitte mit!
Hier kannst du mitmachen!



29. November 2015

SACHSPENDEN FÜR BEDÜRFTIGE KINDER IN LEIPZIG

Am letzten Sonntag waren Christine, Rebecca und Albrecht auf dem Flohmarkt "Alles fürs Kind" in Schkeuditz zu Gast und baten die Händler, nicht verkaufte Sachen für geflohene, obdachlose und verwaiste Kinder zu spenden!
Durch die vielen fleißigen Spender konnten wir einigen Kindern helfen und dringende Bedarfsfälle versorgen. :-)

Außerdem haben wir mit den Besuchern ein Quiz zu Syrien, dem Islam sowie geflüchteten und obdachlosen Menschen in Deutschland durchgeführt, wodurch wir vielen Leuten neue bedenkenswerte Informationen mit auf den Weg geben konnten.

Vielen Dank an alle Helfer und Spender! :-)

Das ganze Auto voller Spenden

23. - 27. November 2015

WINTERKLEIDUNG FÜR GEFLÜCHTETE

...das war es, was Josefin, Annette, Julia, Aaron und ich während der letzten Woche am Montessori Schulzentrum gesammelt haben!
Besonders schön war es dabei für mich, die junge Mutter Parvina nach der Spendensammlung mit einem brandneuen Zwillingskinderwagen entlasten zu können.
Die Afghanin hat drei Kinder unter zwei Jahren und erwartet bereits im Februar ihr viertes. Sie spricht kein einziges Wort Deutsch, aber als ich ihr den Wagen heute Morgen vorbeigebracht habe, hat sie vor Freude gestrahlt!
Auch über die zahlreichen anderen Spenden sind wir sehr froh und bedanken uns herzlichst für jede Mithilfe!

Julia

Montessori1 Montessori2 Montessori3

Aktuelles